Faschismus

Mit Ende des Ersten Weltkrieges ging mit dem Untergang der Monarchie die Aufgabe der Schützen für die Landesverteidigung in Tirol zu Ende. Die Tiroler Schützen blieben aber als nichtstaatliche Schützenvereinigungen bestehen. Im von Italien annektierten Südtirol kam es 1922 zum Verbot der Schützenkompanien. In bei Österreich verbliebenen Teil Tirols wurde das Schützenwesen unter den Nationalsozialisten verboten.

Termine | [alle Termine]